Elektronische Abrechnung

Das Einverständnis des Patienten wird vorausgesetzt.

 

Die Verarbeitung einer Arztrechnung durch die Krankenkasse ist für diese teuer. Eine direkte elektronische Rechnungsverarbeitung Arzt – Krankenkasse würde diese Kosten minimieren und die Gesundheitskosten enorm entlasten. Eine solche ist im Kanton Bern jedoch aus Datenschutzgründen und wegen des Systems «tier garant»  (= der Patient ist dem Arzt gegenüber Honorarschuldner) nicht vorgesehen. Trotzdem soll die elektronische Rechnungsstellung in Zukunft obligatorisch werden. Wir bereiten uns darauf vor!

  

Aktueller Stand im Kanton Bern:

Der Arzt schickt die Rechnung anonymisiert und auf elektronischem Weg seinem Trustcenter, einer Art Treuhandstelle (z.B. Pontenova).

 

Gleichzeitig schickt er dem Patienten die gleiche Rechnung auf Papier. Dieser bezahlt sie dem Arzt fristgerecht mit dem anhaftenden Einzahlungsschein und schickt den Detailanhang zwecks Rückerstattung seiner Krankenkasse. Die Krankenkasse hat erst jetzt mit Erhalt dieses Dokuments die Möglichkeit, die Rechnung beim Trustcenter elektronisch abzuholen und direkt und somit kostengünstiger zu verarbeiten.

 

Ich gehe davon aus, dass mein(e) Patient(in) mit der elektronischen Abrechnung einverstanden ist. Falls nicht, bitte ich um eine entsprechende Mitteilung bis spätestens zum Zeitpunkt der letzten Konsultation!